Angehende Automobilkaufleute der AU-B1-14 trainieren Produktpräsentation


Dank der freundlichen Unterstützung eines Dual-Partners im Rahmen der Ausbildung zur Automobilkauffrau/ zum Automobilkaufmann konnten die Schülerinnen und Schüler nicht nur theoretisch die Vorzüge und Argumente für dieses neue Modell kennen lernen, sondern sich vor Ort am Fahrzeug einen tatsächlichen Eindruck verschaffen.


Produktpräsentation bei den Automobilkaufleuten Die AU-B1-14 mit dem „Skoda Octavia Scout" Automobilkaufleute bei der Produktpräsentation Praxisorientierter Berufsschulunterricht für die Fachklasse der Automobilkaufleute

Ziel des Unterrichtsprojektes ist es, verschiedene Marken und Modelle kennen zu lernen, Verkaufsargumente zu formulieren und die Vorteile gegenüber Fahrzeugen von Wettbewerbern herauszustellen. Jeweils ein „Markenverantwortlicher“ muss dabei eine Fremdmarke (also keine Marke seines Ausbildungsbetriebes!) zunächst in Form einer Power-Point-Präsentation vorstellen und Ergebnisse als Handout liefern. Ein Schüler der Klasse meint dazu: „Genau das ist es, was ich von dieser Ausbildung erwarte – Handwerkszeug für meinen späteren Job!“

Autor: Markus Hause