Berufsfachschule I


Berufsfachschule I

Die Berufsfachschule I beginnt an der HLA – Die Flensburger Wirtschaftsschule als einjähriger Bildungsgang. Bei entsprechenden Leistungen kann in die zweijährige Berufsfachschule I gewechselt und der Mittlere Bildungsabschluss erworben werden.

Bildungsziel

Bildungsziel

Die Berufsfachschule I bietet in der Form eines ein- oder zweijährigen Vollzeitunterrichts eine berufliche Grundbildung für kaufmännische und verwaltende Berufe und schließt ggf. nach zwei Jahren mit der mittleren Reife ab.

Die Schülerinnen und Schüler erhalten ihre fachpraktische Ausbildung im Lernbüro und in Form von Praktika über einen Zeitraum von insgesamt vier Wochen.

In der Unterstufe gibt es ohne Prüfung ein abschließendes Zeugnis, welches für Minderjährige die Erfüllung der Berufsschulpflicht belegt. Eine Wiederholung der Unterstufe ist nicht möglich.

Der Besuch der zweijährigen Berufsfachschule I setzt im abschließenden Zeugnis der einjährigen Berufsfachschule I folgende Bedingungen voraus:

  • mind. 3,5 Notendurchschnitt und
  • nicht mehr als eine mangelhafte und keine ungenügende Note.

Die zweijährige Berufsfachschule I schließt bei nicht mehr als einer mangelhaften und keiner ungenügenden Note mit dem Mittleren Bildungsabschluss (ehemals Realschulabschluss) ab.

Aufnahmebedingung
Aufnahmebedingung

Alle Bewerberinnen und Bewerber mit einem Hauptschulabschluss richten ihre Bewerbung zunächst an die einjährige Berufsfachschule I.

Die Aufnahme erfolgt nach der Durchschnittsnote der Fächer Deutsch, Englisch, Mathematik, Wirtschaft/ Politik oder Erdkunde und Geschichte/ Gemeinschaftskunde. Die Summe dieser 5 Noten wird dann durch 5 dividiert.

Bescheinigte Praktika und mehrmonatige Berufspraxis im kaufmännischen Bereich führen zu einer Verringerung der Notensumme. Weiterhin werden bei der Aufnahme Auslandspraktika, Berufsorientierungsmaßnahmen und ein mindestens einjähriges soziales Engagement (z.B. Feuerwehr, Rotes Kreuz, Jugendgruppenleiter, Schiedsrichter, Trainer und vergleichbare Funktionen) mit Bonuspunkten bedacht, die insgesamt den Notenschnitt um maximal 0,5 verbessern können.

Um in die zweijährige Berufsfachschule I zu wechseln, sind im abschließenden Zeugnis der einjährigen Berufsfachschule I folgende Bedingungen zu erfüllen:

  • mind. 3,5 Notendurchschnitt und
  • nicht mehr als eine mangelhafte und keine ungenügende Note.
Unterricht
Unterricht

Folgende Fächer werden in der BFS I unterrichtet:

  • Betriebswirtschaft mit Rechnungswesen1
  • Fachpraxis Wirtschaft
  • Wirtschaftsgeographie
  • Informationsverarbeitung
  • Deutsch/Kommunikation1
  • Englisch1
  • Wirtschaftsmathematik1
  • Politik
  • Religion oder Philosophie
  • Sport

(1 schriftliches Prüfungsfach)

Besondere Angebote
Besondere Angebote
  1. Berufliche Grundbildung
    Im Fach Betriebswirtschaftslehre mit Rechnungswesen erhalten Sie die Grundlagen für die kaufmännischen Ausbildungsberufe.
  2. Lernbüro
    Sie werden mehrere Wochen auf verschiedenen Arbeitsplätzen in der Flebü GmbH arbeiten. Dort können Sie erste praktische Erfahrungen in einem Betrieb für Büroausstattung sammeln.
  3. Praktikum
    In Pratika über einen Zeitraum von vier Wochen erhalten Sie erste Einblicke in einem kaufmännischen oder verwaltenden Betrieb.
  4. Informationsverarbeitung
    Sie erlernen in Textverarbeitung den Umgang mit Word und Tastschreiben. Ansonsten arbeiten Sie mit den MS-Office-Programmen und Lexware.
  5. Kennenlerntag
    Die Klassen sollen zu guten Teams zusammen wachsen, deshalb trainieren wir den Teamgeist beim Kuttersegeln auf der Flensburger Förde.
  6. Berufsorientierung
    Am Tag der beruflichen Bildung, im Praktikum und auf anderen Veranstaltungen erhalten Sie Einblicke in kaufmännisch-verwaltende Berufe.
  7. Förderunterricht
    Zur Verbesserung der Chancengleichheit und zur Vorbereitung auf die Prüfung bieten wir nach Bedarf Förderkurse an.
Anmeldung

Anmeldung

Der Anmeldebogen für das jeweils folgende Schuljahr ist in der Zeit vom 1. bis zum 28. Februar des laufenden Jahres einzureichen. Das Schuljahr beginnt jeweils am 1. August und endet am 31. Juli des darauffolgenden Jahres.

Dem Anmeldebogen sind beizufügen:

  • ein tabellarischer Lebenslauf
  • das letzte Halbjahreszeugnis in beglaubigter Fotokopie
  • Bescheinigungen über kaufmännische Praktika, mehrmonatige Arbeitsverhältnisse und soziale Dienste, die bei der Aufnahme berücksichtigt werden sollen,
  • die Mehrfachbewerbung BFS I,
  • bei Minderjährigen die Einwilligung der Erziehungsberechtigten.
Weitere nützliche Downloads und Kompaktinformationen

Bildquelle: scui3asteveo