Die 3 RBZ Flensburgs als Oberstufen der Gemeinschaftsschulen


Heute war es soweit: Zum Abschluss der gemeinsamen Planungen und Beratungen schlossen fünf Gemeinschaftsschulen und die 3 RBZ Flensburgs Kooperationsverträge ab.

Kooperationsverträge unterschriebenBei der Vorstellung der Bildungsangebote der 3 RBZ wurde deutlich, dass die 10 Profile der Beruflichen Gymnasien der 3 RBZ eine große, qualitativ hochwertige und inhaltlich aktuelle Auswahl an Bildungswegen zur Allgemeinen Hochschulreife (Abitur) darstellen. Damit haben die Schülerinnen und Schüler der Gemeinschaftsschulen und ihre Eltern eine gute Wahl für den weiteren Weg in der Oberstufe getroffen. Natürlich stehen auch die weiteren Bildungsangebote der 3 RBZ als Alternativen auf dem Bildungsweg zur Verfügung.

Die Kooperationen beinhalten darüber hinaus einen intensiven Austausch auf Ebene der Lehrkräfte und der Schulleitungen von denen die Schülerinnen und Schüler profitieren werden. Für die Stadt Flensburg dankte der Leiter des Fachbereichs Bildung, Sport, Kultureinrichtung Ulrich Mahler für die geleistete Arbeit der Schulen verbunden mit den besten Wünschen für den Erfolg der weiteren Zusammenarbeit der Schulen.

Das Bild zeigt die Schulleiter/innen der Gemeinschaftsschulen (Gemeinschaftsschule West, Käte-Lassen-Schule, Comeniusschule, Zentralschule Harrislee, GGS Schafflund) und der 3 RBZ Flensburgs (HLA – Die Flensburger Wirtschaftschule RBZ, RBZ Eckener Schule und RBZ Hannah-Arendt-Schule) bei Unterzeichnung der Kooperationsverträge.