Produktentstehung in der Praxis


Industriekaufleute in der Uni

Die beiden Klassen der Mittelstufe der Industriekaufleute tauschten am Mittwoch, 15.11.2017 den Klassenraum mit dem Hörsaal. In der Universität Flensburg sprach Ramona Altenburger, Innovationsmanagerin der Flensburger Brauerei, zum Thema: „Wie kommt das Neue in die Flasche? Betriebliche Innovationsprozesse am Beispiel der Bierspezialitäten Flensburger BrauArt“. Dabei ging es um die beiden Anfang 2017 erfolgreich in den Markt eingeführten neuen Biersorten „Blonde“ und „Dark Amber“. Frau Altenburger, die das Projekt seit dem Frühjahr 2015 verantwortlich betreut hatte, berichtete, wie das Marketing des Unternehmens den Trend zu hochwertigen Biersorten zum Anlass nahm, selbst in diesem Markt mitzumischen.

Sehr anschaulich wurde von ihr der Entstehungsprozess von der ersten Idee bis zur Markteinführung geschildert. Dabei waren eine Vielzahl von Entscheidungen, z.B. zur Positionierung, Rezeptur, Produktmarkierung oder Flaschenart und -größe zu treffen. Dabei sollte sowohl die Eigenständigkeit der neuen Produkte gegenüber dem bisherigen Sortiment als auch die Verbundenheit zur Marke „Flens“ erhalten bleiben. Die Auszubildenden sowie die beiden Fachlehrer Frank Hinners und Dr. Kai Teichmann bekamen aus erster Hand Informationen, wie der Produktentstehungsprozess in einem Industriebetrieb ablaufen kann. Alle Beteiligten waren sich einig, dass aufgrund vieler neuer Erkenntnisse der Ausflug ein voller Erfolg war.

Autor: Dr. Kai Teichmann