PWA Windsurf World Cups 2019


Am 30. September 2019 machte sich der gesamte 11. Jahrgang des Beruflichen Gymnasiums sowie die „Sportklasse“ des 12. Jahrgangs auf zum PWA Windsurf World Cup nach Sylt.

Der Tag begann um 09:00 Uhr am Hauptbahnhof in Flensburg. Nach einer, zugegeben langen Zugfahrt, kamen die Klassen in Westerland an. An der ersten Station, dem Tourismuszentrum, versorgten die BG-Lehrkraft Timm Köpke sowie der Image-Filmemacher „Benno“ die Schülerinnen und Schüler mit diversen Informationen zum Surfevent. Darunter zum Beispiel die Besucheranzahl (400.000), die Gesamtkosten des Events (circa 2.000.000€) oder die Kosten für einen Stand (4000€). Zudem hatte die Gruppe die Möglichkeit die Presseräume zu besichtigen. 

Gefüttert mit den vielen Rahmendaten zum Windsurf World Cup, galt es nun das Eventgelände zu entdecken. Hier konnten sich die Schülerinnen und Schüler „austoben“, indem sie einzelne Stände unter wirtschaftlichen Aspekten besichtigten oder Surfer interviewten. Zeitgleich wurde der Freestyle-Contest ausgetragen – das Highlight an diesem windigen Tag. Die durch einen Sturm aufgepeitschten Wellen gaben den Surfern die Möglichkeit spektakuläre Sprünge und Tricks zu zeigen.

Gegen 16:30 Uhr ging es dann, müde und mit windzersausten Haaren, wieder mit dem Zug zurück nach Flensburg.

Bericht: BG19d