School meets Business


Am Freitag nahmen 25 Schülerinnen des Beruflichen Gymnasiums der HLA – Die Flensburger Wirtschaftsschule am „International Women’s Entrepreneurship Day“ teil. Ziel war es, junge Schülerinnen für das Thema Entrepreneurship zu sensibilisieren, da Frauen im allgemeinen Geschlechtervergleich gerade in innovationsgetriebenen Ländern den deutlich kleineren Anteil an Gründungen ausmachen.

Hannah Blinne (Abi 19a): „Unser Tag startete an der FLENS-ARENA. Dort wartete ein Bus und die Organisatorinnen Kirsten, Anika und Tanja auf uns. Von ihnen haben wir gleich einen Goodie bag mit kleinen Leckereien und Werbegeschenken bekommen, damit wir den Tag auch gut überstehen.

Wir fuhren dann gemeinsam zur Druckerei Leupelt. Dort haben wir erfahren, wie das Unternehmen gegründet wurde und welche Tätigkeiten dort ausgeübt werden. Außerdem haben wir die Geschäftsführerin Franziska Leupelt kennengelernt und hatten die Möglichkeit, ihr und ihren Kollegen Fragen zu stellen, die uns dann auch ausführlich beantwortet wurden. Es war auch sehr interessant, die Produktionshallen zu besichtigen und zu erfahren, was alles hinter den Türen steckt.

Dann ging unsere Tour weiter zum Hanse Team, einem Anbieter für Zeitarbeit. Sie verleihen anderen Firmen ihre Angestellten und dies in ganz verschiedenen Bereichen. Auch hier wurde uns das Unternehmen von der Gründerin Birgit Madsen vorgestellt, die viele verschiedene Aspekte der Branche ansprach.

Im Anschluss fuhren wir noch zu Carline, welches sich größtenteils mit der Bedruckung bzw. Folierung von Fahrzeugen beschäftigt (Werbung auf Bussen etc.). Hier haben wir Petra Grütz, die Geschäftsführerin, kennenlernen dürfen und ebenfalls einen guten Einblick in die Tätigkeiten ihres Betriebs bekommen.

Unsere letzte Station war die WIREG. Dort findet man viele Start-ups, die sich dort eine Bürofläche mieten können. Eins dieser Unternehmen haben wir kennengelernt („Fräulein Spitz“) und die Gründerin Jenny Eilers hat uns vom turbulenten Beginn ihrer Tätigkeit berichtet. Nach einer Pause – mit sehr leckeren Stärkungen – ging es in die hochbesetzte Diskussions- und Fragerunde. Dort waren die Geschäftsführerin von Orion, Frau Rotermund, die Gründerin von Schnexagon, Nadine Sydow (einige kennen sie und ihr Produkt vielleicht aus der „Höhle der Löwen“), die Oberbürgermeisterin Flensburgs, Simone Lange, und die Gründerin von Fräulein Spitz, Jenny Eilers, beteiligt. Sie berichteten von ihren Erfahrungen und wie es ist, als Frau selbstständig zu sein. Alle begegneten uns auf einer bodenständigen Ebene und es hat viel Spaß gemacht, ihnen zuzuhören und Fragen zu stellen.

Außerdem haben wir viele hilfreiche Tipps und Ratschläge von ihnen bekommen. Auch die Organisatorinnen der Uni Flensburg unter der Leitung von Frau Mikkelsen traten uns direkt auf einer offenen Ebene entgegen und wir können jedem nur empfehlen, eine solche Gelegenheit zu nutzen. Wir alle hatten einen schönen, spannenden und lehrreichen Tag und einige wissen nun sicherlich besser, wie sie ihre Zukunft gestalten und welche Ziele sie sich setzen wollen. An dieser Stelle geht nochmal ein großes Dankeschön an alle, die uns diesen Tag ermöglicht haben!“

Fotos: Nele Petersen, Abi 19a