Schüler der HLA und des RBZ Wirtschaft umrunden gemeinsam Schleswig-Holstein


Corona-bedingt konnte kein Präsenzunterricht stattfinden, zwei Sportlehrer motivierten ihre Schüler aber trotzdem zum Sporttreiben.

„Als Alternative zum Sportunterricht in der Schule wollen wir in den nächsten vier Wochen gemeinsam Schleswig-Holstein ‚umrunden’.“ So lautete der Aufruf der Nord-Ostsee-Challenge, die Henning Gieseler (RBZ Wirtschaft . Kiel) und Steffen Reimer (HLA – Die Flensburger Wirtschaftsschule) Ende Mai gemeinsam ins Leben riefen.

Das Ziel: Insgesamt 760 Kilometer joggen, spazieren, Fahrrad, Inliner oder Skateboard fahren. Alles war erlaubt, alle Lehrerkollegen des Fachbereichs Sport der beiden Schulen waren eingeladen, mit ihren Klassen mitzumachen. Da die Teilnehmer aufgrund der Corona-Krise Abstand halten mussten, konnten sie die Kilometer zu Hause online über das Tool „Padlet“ eingeben. In Padlet konnten sie den aktuellen Zwischenstand mit geteilten Sportbildern einsehen. Die Motive waren vielseitig: Ob Home-Trainer, Fitnessuhr oder Joggen mit Hund in der Abendsonne.

Mit der Challenge sollte trotz fehlendem Sportunterricht ein Bewegungsangebot geschaffen und der Zusammenhalt unter den Schülern gestärkt werden, indem sie in digitaler Verbundenheit ein gemeinsames Ziel verfolgen. Insgesamt nahmen sieben Klassen der HLA teil, die mit den Teilnehmern aus Kiel 1390 Kilometer zurücklegten. Somit wurde das Ziel erreicht und Schleswig-Holstein sogar fast zweimal umrundet. Als zusätzlichen Anreiz für die Teilnahme konnten die Schüler einen kostenfreien Probemonat für ein Swapfiets Fahrrad gewinnen, um auch in den Ferien in Bewegung zu bleiben. 

Autor: Steffen Reimer