Informationen zur Einschulung 2024/2025
Weitere Infos hier:
mehr lesen
HLA - Logo Europaschule blau

HLA als Europaschule

Wir sind „Europaschule“. Es gibt 51 Europaschulen in Schleswig-Holstein.

Davon sind 16 berufsbildende Schulen. Wir sind eine davon! Seit 2005 schon tragen wir stolz dieses Siegel!

 

Offiziell heißt es in der Vereinssatzung: „Eine Europaschule dient der Förderung von Bildung und Entwicklung eines europäischen Verständnisses, der Förderung der internationalen Gesinnung und der Toleranz auf allen Gebieten der Kultur und des Völkerverständigungsgedankens.“

Wir fördern Europabildung im Unterricht, aber insbesondere auch durch viele außerunterrichtliche Angebote:

  • Erasmus-Akkreditierung für den Zeitraum 201-2027: Finanzielle Mittel aus dem Programm Erasmus+ und Interreg eröffnen uns viele Möglichkeiten, über die deutschen Grenzen hinaus zu wirken und als Europaschule aktiv zu sein. Die Nationale Agentur Bildung für Europa beim Bundesinstitut für Berufsbildung
  • Partnerschulen im Ausland, z.B. in Dänemark (Tønder, Sønderborg, Aabenraa und Skive) und Schweden (Göteborg), die regelmäßig besucht werden
  • bilingualer Unterricht im beruflichen Gymnasium
  • KMK-Sprachenzertifikate in Englisch, Dänisch, Französisch und Spanisch
  • Zusammenarbeit mit der EUF (Europauniversität Flensburg und der SDU (Syddansk Universitat Sønderborg)
    EUF Summer School zu Gast an der HLA
  • Reisen in das Land, dessen Fremdsprache gelernt wird
    (Hier folgen weitere Informationen)

Im Rahmen der Ausbildung von Schülerinnen und Schülern zu nachhaltigen Weltbürgern - sowohl beruflich als auch privat - sehen es die Schulen als ihre Aufgabe an zu zeigen, wie die Schule als Unternehmen mehr Nachhaltigkeit und Kreislaufwirtschaft in ihre Abläufe implementieren kann.“

Das aktuelle Projekt „GerDa“ mit dänischen Schulen beschäftigt sich mit dem Thema „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ (BNE). 

Download der Pressemitteilung

Die Zusatzqualifikation Europakaufmann ist ein Angebot für alle Schüler in der dualen Ausbildung, die damit ihre Karrierechancen erhöhen wollen

Wir vermitteln Ihnen im Fach „Internationale Geschäftsprozesse“ Spezialkenntnisse im Außenhandel. Dazu gehören die Grundlagen des Außenhandels, die Vorbereitung des Markteintritts und die Inhalte eines Internationalen Marketingplans.

Außerdem befassen Sie sich mit der Vorbereitung und Abwicklung von Export- und Importvorgängen, mit der Absicherung gegen spezifische Außenhandelsrisiken und erwerben Kenntnisse im Zollrecht und im internationalen Kaufvertragsrecht.

Durch zwei zertifizierte Fremdsprachenprüfungen und ein Auslandspraktikum verbessern Sie Ihre Sprachkenntnisse und Ihre interkulturelle Kompetenz.

Ein weiterer Baustein der Zusatzqualifikation ist der ICDL – Base (International Certification for Digital Literacy), alternativ gilt der kaufmännisch ausgerichtete HLA – Kenntnisnachweis EDV.“

Kirsten Lund, Abteilungsleiterin Teilzeit und Internationale Kontakte:
kirstenlund(at)hla-flensburg.de

Britta Dose, Assistenz Internationale Kontakte
brittadose(at)hla-flensburg.de