EUF Summer School zu Gast an der HLA – Die Flensburger Wirtschaftsschule 


‚The Changing Role of Education in Europe‘ war das diesjährige Thema der Summer School an der Europa-Universität Flensburg unter der Leitung von Dr. Kathrin Wild, der wissenschaftlichen Koordinatorin des Projekts „Partners in Mobility / Lehramt international“ an der EUF.

Was liegt näher als ein Besuch der Europaschulen vor Ort, um aus erster Hand zu erfahren, wie Schülerinnen und Schüler auf das Leben, Arbeiten und Studieren in Europa vorbereitet werden?

Der Kontakt zwischen Dr. Kathrin Wild, Barbara Schröder von der Goetheschule und Kirsten Lund von der HLA besteht schon seit einiger Zeit – ebenso wie der Wunsch nach mehr Austausch und Zusammenarbeit. 

Am 10.08. konnten nun im Rahmen der Summer School Studierende und Lehrende aus Dänemark, Schweden, Ungarn, der Tschechischen Republik, Georgien, Ghana und Kamerun beide Schulen besuchen und sich über die Besonderheiten von Europaschulen informieren. 

Britta Dose, Birga Aicher, Yvonne Schablin, Angela Kulawski,  Kinga Küstermeier, Jörg Rüterhenke und Kirsten Lund stellten das Programm der Europaschule HLA – Die Flensburger Wirtschaftsschule vor und führten anschließend angeregte Gespräche mit den Teilnehmenden der EUF Summer School zu unserem Angebot.

Deutsch als Zweitsprache, zahlreiche Projekte und enge Zusammenarbeit unter anderem mit Partnerschulen in Dänemark und Schweden, ein fester Platz der HLA bei Interreg Projekten, Erasmus+ geförderte Auslandspraktika für Schülerinnen und Schüler, Fortbildungen des Kollegiums im Ausland, bilingualer Unterricht, Sprachenprüfungen in Deutsch, Dänisch, Englisch, Spanisch und Französisch sowie international ausgerichtete Zusatzqualifikationen sind nur einige Beispiele dafür wie die HLA der ‚Changing Role of Education in Europe‘ Rechnung trägt.

Alle Beteiligten empfanden diese Veranstaltung als sehr spannend und bereichernd – weitere sollen auf jeden Fall folgen!

Autorinnen: Kirsten Lund und Britta Dose