Europa-Aktionstag an der HLA


Im Zuge der Reihe „Deine Zukunft – Deine Meinung: Gemeinsam mehr erreichen“ fand am 10.07.2017 in Kooperation mit der JEF SH und der Europa-Union SH ein Europa-Aktionstag an der HLA statt. An diesem Tag geht es darum, dass Schülerinnen und Schüler unterschiedlicher Bildungsgänge sich in angeleiteten Kleingruppen eine Meinung zu jeweils einem Schwerpunktthema der europäischen Politik bilden und diese in Form einer Debatte mit den übrigen Gruppen und einem eingeladenen Politiker des Landes diskutieren. Der an diesem Tag anwesende Politiker war der SPD Landtagsabgeordnete Heiner Dunckel. Das Besondere an diesem Tag ist, dass im Vorfeld drei Schülerinnen und ein Schüler der HLA-Schülervertretung durch die Europa-Union in Kiel zu zertifizierten Gruppenleitern ausgebildet wurden, die am Tag selbst dann die einzelnen Gruppen angeleitet haben. Eine weitere Besonderheit ist, dass die Gruppenleiter sich zuvor für einen Themenschwerpunkt entscheiden konnten. In unserem Fall stand die „Außen- und Sicherheitspolitik der europäischen Union“ im Fokus des Tages und diesbezüglich wurde sich in den vier Kleingruppen mit folgenden Themen beschäftigt:

1. Zwischen Dublin, Quoten und Obergrenzen: Wohin mit den Flüchtlingen?
2. Der Krieg vor der Haustür: Die EU und der Ukrainekonflikt
3. Auf dem Weg zur EU-Armee?
4. „Refugees Welcome“ oder Festung Europa?

Die Veranstaltung begann um 8 Uhr in der Mehrzweckhalle mit einer Begrüßung durch die Schulleitung (Herrn Trautmann und Frau Eckart) und einem kurzen Einführungsvortrag der Referenten der EU-SH. Im Anschluss daran haben sich die 50 Schülerinnen und Schüler auf die vier Gruppen verteilt. Nach einer kurzen Frühstückspause ging die Bearbeitung in den Kleingruppen dann auch schon los. Insgesamt hatten die Teilnehmer 90 Minuten Zeit, sich mithilfe der Infotexte ein Bild von der Situation zu verschaffen, eine Meinung zu ihrem jeweiligen Thema zu bilden und die Präsentationsmedien vorzubereiten. Teilweise ging es in den Gruppen dabei hitzig zu und es wurde angeregt diskutiert. Gegen 10:45, Herr Dunckel war inzwischen ebenfalls eingetroffen, trafen sich alle Teilnehmer wieder in der Mehrzweckhalle und haben anfangs nacheinander ihre Gruppenergebnisse präsentiert und somit den übrigen Teilnehmern einen Überblick über das jeweilige Thema verschafft. Im Anschluss daran erfolgte ein reger Austausch mit Herrn Dunckel, der nicht nur die Ansichten seiner eigenen Partei vertrat, sondern auch Einblicke in seine persönliche Meinung gewährte. Es wurde gespannt zugehört und einige Teilnehmer nutzten die Chance und stellten Herrn Dunckel tiefgründige Fragen nach Lösungsansätzen, dem aktuellen Stand der Dinge und den Umsetzungsplänen, so dass dieser scherzhaft gern zu der ein oder anderen Frage die doch sehr typische Politikerantwortfloskel „Das ist keine leichte Frage…“ verwendet hätte, dies aber zur Freude aller nicht tat, sondern aufgeschlossen und im Rahmen seiner kurzen Amtszeit auf der Position des Landtagsabgeordneten ausführlich Rede und Antwort stand. Und so hätte es wohl noch fleißig weitergehen können, wenn der zeitliche Faktor nicht dazwischengekommen wäre. Um 12:15 wurde der Austausch beendet und Herr Dunckel bedankte sich für das Engagement der Teilnehmer und wurde mit einem herzlichen Applaus verabschiedet. Während die Teilnehmer nun einen Feedbackbogen zu der Veranstaltung ausgefüllt haben, wurde von den Referenten und den Organisatoren seitens der HLA eine Gewinnergruppe auserkoren, welche mit Preisen der HLA belohnt wurden. Gewonnen hat die Gruppe „Zwischen Dublin, Quoten und Obergrenzen: Wohin mit Flüchtlingen?“. Gegen 12:30 endete der Europa-Aktionstag 2017 und hinterließ einen zufriedenen Gesamteindruck, mit kleinen Verbesserungsvorschlägen.

Autorin: Meike Gaida