Fit für den Außenhandel


Die 2. Klasse der Zusatzqualifikation Europakauffrau/-mann schließt erfolgreich ab

12 Absolventinnen und Absolventen der Zusatzqualifikation Europakauffrau/-mann konnten am 17.03.2017 ihre IHK-Zertifikate in Empfang nehmen. 400 zusätzliche Schulstunden hatten sie über zwei Jahre jeweils am Donnerstagabend an der HLA – Die Flensburger Wirtschaftsschule absolviert. Hinzu kamen zwei Sprachprüfungen, der Computerführerschein und das Auslandspraktikum. Die Auslandspraktika wurden in Dänemark, Finnland, Frankreich, Großbritannien, Israel, Rumänien, Slowenien, Spanien, Schweden und Sri Lanka absolviert. Die Praktikumsplätze konnten durch persönliche Kontakte, Kontakte der Ausbildungsbetriebe oder im Rahmen internationalen Projekte der HLA – Die Flensburger Wirtschaftsschule akquiriert werden. Für die IHK gratulierte Cornelia Molzen und für die HLA das Team der Lehrkräfte zum Erfolg. Andreas Zettl (stellvertretender Schulleiter HLA) hob das besondere Engagement der Schülerinnen und Schüler hervor. Der erfolgreiche Abschluss der Zusatzqualifikation sei ein besonderer Baustein im beruflichen Lebenslauf und befähige die Teilnehmer besser betriebliche Aufgaben im Ex- und Import zu übernehmen. Genauso wichtig sei es jedoch die Relevanz politischer Entwicklungen der Weltwirtschaft erkennen und für sich bewerten zu können. Dieser Fähigkeit komme in Zeiten, in denen ein freier Handel durch den Aufbau neuer Handelshemmnisse gefährdet sei, ein steigende Bedeutung zu.

Die Europakaufleute betonten einhellig, dass das Auslandspraktikum ein besonderes Highlight der letzten zwei Jahre gewesen sei. Eine wertvolle Erfahrung, die sogar den anschließenden Abschluss eines Arbeitsvertrages nach sich zog. Viele Teilnehmer werden ihre Kenntnisse und Fähigkeiten unmittelbar beruflich einsetzen können.

Der Abschluss ist darüber hinaus ein wichtiges Erfolgserlebnis und somit eine Motivation für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Amelie Aldag: „Ich weiß jetzt, dass ich auch in Zukunft viel schaffen kann. Wenn ich das (die Zusatzqualifikation) neben der Ausbildung hinbekommen habe, brauche ich keine Angst davor zu haben mich auch neben dem Beruf weiterzubilden.“

Ein herzlicher Glückwunsch geht an die Absolventinnen und Absolventen der EU-15: Irene Ramchen, Amelie Aldag, Sünje Clausen, Anna Laura Petersen, Jascha Eichhof, Bettina Sterner, Christian Petersen, Kaya Deutschmann und Laura Carstensen. Nicht im Bild: Annette Maaß, Niklas Franke und Tom Nagel.

Information

Die Zusatzqualifikation Europakauffrau/-mann wird an der HLA – Die Flensburger Wirtschaftsschule für Berufsschülerinnen und -schüler begleitend zur dualen Berufsausbildung angeboten. In einem modularen Aufbau erlangen die Teilnehmer in insgesamt 400 Unterrichtsstunden vertiefte Kenntnisse im Außenhandel in zwei Lernfeldern, Sprachkompetenz (zwei Sprachzertifikate), legen zusätzlich eine Prüfung für den Europäischen Computerführerschein (ECDL) ab und absolvieren ein Auslandspraktikum. Die Zusatzqualifikation startet jeweils im Februar. Weitere Informationen finden Sie hier.

Autoren: Kirsten Lund, Andreas Zettl